ÜBER MICH

DR. MED. ELKE AUSTENAT

ÄRZTIN & AUTORIN

Privatpraxis für Diabetologie im Grunewald
Verkehrsmedizinischer Gutachter der Ärztekammer Berlin

Königsallee 52, 14193 Berlin
Termine nach telefonischer Vereinbarung unter +49 (0) 172 172 36 11
Postadresse: Pariser Straße 11, 10719 Berlin
Fax: +49 (0) 30 36 444 993

Die Gutachten  für Verkehrsmedizin werden  mit dem Schwerpunkt FA Innere Medizin, Spezialisierung  Diabetologie erstellt. Siehe auch  www.aekb.de

Wikipedia-Eintrag Dr. med. Elke Austenat

BERUFLICHE BESONDERHEITEN
  • seit 2016
    Privatpraxis für Diabetes mellitus – Berlin
  • seit 2006
    internationaler Berater für Diabetes mellitus (seit 1985 Pionier der Insulinpumpentherapie)
  • 2001- 2007
    Dozentin Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen – Diabetologie
  • 2000 – 2004
    Dozentin Bund Deutscher Internisten – Diabetologie
  • 1998
    Dozentin Deutsche Diabetes Gesellschaft
  • 1991 – 1992
    wissenschaftliche Beratung US Magazin „Diabetes Interview“ – Insulinpumpentherapie
  • 1988 – 2006
    Dozentin Landesinstitut für Arbeitsmedizin Berlin – Diabetologie
  • 1984 – 2007
    Ärztliche Direktorin und Owner des Austenat Diabetes Institut Berlin mit 100 Mitarbeitern und Behandlung von 20.000 Patienten mit Diabetes/Jahr
  • 1979 – 1980
    Dozentin Akademie für Ärztliche Fortbildung in Berlin
  • seit 1972
    Diabetologie, Funktionen Stationsarzt, Oberarzt, Chefarzt
  • 1972
    Johann-Gottlieb-Fichte-Preis der Humboldt- Universität zu Berlin (höchste wissenschaftliche Auszeichnung der Humboldt-Universität zu Berlin)

VERÖFFENTLICHUNGEN

BÜCHER
  • Austenat E: Die Schuldfrage dringend klären
    AWA Publishing & Advising UG (haftungsbeschränkt), 2018, print ISBN-10: 3946081207
  • Austenat E: Ramadan trotz Diabetes
    AWA Publishing & Advising UG (haftungsbeschränkt), 2017, eBook ISBN: 978-3-946081-18-0
  • Austenat E: Das Insulin Dilemma bei Typ-2-Diabetes
    AWA Publishing & Advising UG (haftungsbeschränkt), 2016, Print: ISBN 978-3-946081-13-5, eBook Author,
    ISBN 978-3-946081-14-2
  • Austenat E: Und drüben wird es besser – Die Austenats Teil II
    AWA Publishing & Advising UG (haftungsbeschränkt), 2016, ISBN 978-3-946081-16-6
  • Austenat E: Am Anfang war doch alles gut – Die Austenats Teil I
    AWA UG (haftungsbeschränkt), 2016, ISBN 978-3-946081-15-9
  • Austenat E: Normal leben mit Diabetes – Insulinpumpen
    Hrgs savoir diabète SARL, Verlag savoir diabète, France, 2009
  • Austenat E: Gut Essen auch bei Diabetes
    Hrgs savoir diabetè SARL, Verlag Dieter Jörns Berlin, 2007
  • Austenat E, Semmler S: Diabetes mellitus
    In: Harrisons Innere Medizin, 16. Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Suttorp N, Zeitz M), ABW .Wissenschaftsverlag, Berlin 2005, 2315 – 2345
  • Austenat E, Grothe C: Hypoglykämie
    In: Harrisons Innere Medizin, 16. Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Suttorp N, Zeitz M), ABW .Wissenschaftsverlag, Berlin 2005, 2346 – 2351
  • Austenat E: Das Diabetes-Komplott
    ABW .Wissenschaftsverlag, 2004
  • Austenat E, Semmler S: Diabetes mellitus
    In: Harrisons Innere Medizin, 15. Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Dudenhausen J, Suttorp N), ABW Wissenschaftsverlag, Berlin 2003, 2307 – 2337
  • Austenat E, Grothe C: Hypoglykämie
    In: Harrisons Innere Medizin, 15. Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Dudenhausen J, Suttorp N), ABW .
    Wissenschaftsverlag, Berlin 2003
  • Austenat E (Hrgs): Das Insulinpumpenbuch – Physiologische Insulinzufuhr
    Blackwell Wissenschaft, Berlin 1998
  • Austenat E, Williams G, Pickup JC: Praxisbuch Diabetes mellitus
    Blackwell Wissenschaft, Berlin, 1993
  • Austenat E, Stahl T: Insulinpumpentherapie
    Walter de Gruyter Berlin – New York, 1989
  • Austenat E, M. Reinhold M: Stoffwechseleinstellungen bei Diabetes mellitus unter Nachtklinikbedingungen
    In: Verhaltensmedizin und Diabetes mellitus (Hrsg. F. Strian, R. Hölzl und M. Haslbeck), Springer Berlin – New York, 1988, ISBN 978-3-642-72679-8 (Print), ISBN 978-3-642-72678-1 (Online)
  • Austenat E, Schräder W: Die ambulante Behandlung des Diabetes mellitus – Auswertung von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenkassen
    IGES Berlin, 1985, ISBN 3-7983-1107-2
PUBLIKATIONEN
  • Austenat E, Würzner M, Semmler S, Grothe C: CSII Is Superior to MDI for Type 1 Diabetes under Real World Conditions
    In Clinical Endpoints, 66th ADA Congress, Washington DC, Diabetes Abstract Book, 2006,1986-PO
  • Austenat E, Grothe C, Weber A, Schliack V: Diabetes Night-Clinic reduced costs – the diabetic treatment under everyday-life contidions
    40th Meeting EDEG, Siofok, Hungary, 2005
  • Würzner M, Austenat E: Comparison Of regular Insulin (H-Tronin®) And The Short Acting Analogon (Lispro®) In Patients Using Continuous Subcutaneaous Insulin Infusion (CSII)
    17th IDF Congress, Mexico City, 2000, P 323
  • Scherwinski M, Freund AM, Reinhold M, Austenat E: Predictors of Success in Insulin Pump Therapie
    17th IDF Congress, Mexico City, 2000, P 604
  • Austenat E (Hrgs): Das Insulinpumpenbuch – Physiologische Insulinzufuhr
    Blackwell Wissenschaft, Berlin 1998
  • Austenat E, Hotzwik A et al: Diabetes Night Clinic- a prommissing care system for diabetologists and team
    16th IDF congress, Helsinki, 1997
  • Reinhold M and Austenat E: report about psychological and social approches by patients using continuos subcutaneous insulin infusion (CSII)
    16th IDF congress, Helsinki 1997
  • Austenat E, Hotzwik A et al: Experience over the last 11 years with continuos subcutaneous insulin infusion (CSII)
    16th IDF congress, Helsinki, 1997
  • Riedel C and Austenat E: 7 years experiences of intraperitoneal insulin infusion
    16th IDF congress, Helsinki, 1997
  • Stoll P, Schaefer C and Austenat E: 5 Years Experience with a new Port system for continuos intraperitoneal insulin infusion (CIPII) treatment
    15th IDF congress, Kobe, Japan, 1994
  • Schaefer C, Stoll P and Austenat E: experience over the last 9 years with continuos subcutaneous insulin infusion (CSII)- Diab Study
    15th IDF congress, Kobe, Japan, 1994
  • Austenat E, Mann M: Intraseal® port system: a new intraperitoneal port system without intraperitoneal catheter
    12th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls, 1993
  • Austenat E, Mann M: Percuseal® – 36 month experience with a closed port system for continuous intraperitoneal insulin infusion (CIPII) treatment
    12th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls 1993
  • Austenat E, Mann M: continuous intraperitoneal insulin infusion with a new port system
    28th EASD- congress, Prag, 1992
  • Austenat E, Reinhold M: Einstellung auf s.c. bzw. i.p. Pumpentherapie
    Berliner Erfahrungen. Vorsymposium zur 20. Jahrestagung der Österreichischen Diabetesgesellschaft, A-Baden, 1992
  • Austenat E, Ruthe U, Mann M: Intraperitoneale Insulintherapie (CIPII) mit dem Percuseal® Port System – 24 monatige Verlaufsbeobachtung
    27. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft Hannover, 1992
  • Austenat E, Ruthe U, Mann M: Pilotuntersuchung mit einem neuen intraperitonealen Katheter – Intraseal®
    27. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft Hannover, 1992
  • Austenat E: 18-month experience with a new port system for continuous intraperitoneal insulin infusion (CIPII) treatment
    11th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls, 1992
  • Austenat E: Risikofaktoren der Entwicklung einer diabetischen Retinopathie bei Patienten mit insulinabhängigen Diabetes mellitus unter kontinuierlicher subkutaner Insulin-infusion
    Wiener Klin. Wschr. 13 (1992), 277 – 280
  • Austenat E, Uthne K : Twelve months expirience with a new closed port system for continous insulin infusion (CIPII) treatment
    14th IDF Congress, Washington, DC, 1991
  • Austenat E, Balg M, Chmielik U, Köhler B: Blutglukosebestimmungen am Abend – Indiz für nächtliche Hypoglykämien?
    26. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Salzburg, 1991
  • Austenat E, Chmielik U, Mann M: Erfahrungen in der intraperitonealen Insulinpumpentherapie (CIPII) mit einem neuen geschlossenen Port-System
    26. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Salzburg, 1991
  • Austenat E: Neuere Therapiestudien mit Acarbose bei Typ I Diabetikern
    Akt. Endokr. Stoffw. 12 (1991), 19 – 24
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Klinisches Wörterbuch (Hrgs. Pschyrembel)
    Walter de Gruyter Berlin – New York, 256. Auflage, 1990
  • Austenat E, Chmielik U: Acht Monate Erfahrung in der CIPII-Behandlung mit einem neuen geschlossenen Port-System
    25. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Düsseldorf, 1990
  • Austenat E: Diabetes- Nachtklinik Berlin – Auswertung des zweijährigen Modelvorhabens der Krankenkassen. 25. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Düsseldorf 1990
  • Austenat E, Chmielik U, Rottmann M: A new port system for longterm CIPII treatment
    9th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls 1990
  • Austenat E, Chmielik U, Rottmann M: Five months-experience with a new closed port system for CIPII treatment
    9th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls 1990
  • Hopfenmüller W, Austenat E: “MAGE” – ein geeignetes Maß für die Instabilität von Blutglukoseverläufen?
    X. Donau- Symposium, Dresden, 1989
  • Austenat E: Retinopathia diabetica – Verlauf unter kontinuierlicher subcutaner Insulin-Infusion
    X. Donau-Symposium, Dresden, 1989
  • Austenat E, Rottmann M: Einsatz von Acarbose (Bay g 5421) bei IDDM Patienten mit Brittle-Symptomatik
    X. Donau-Symposium, Dresden, 1989
  • Austenat E, Stahl T: Insulinpumpentherapie
    Walter de Gruyter Berlin – New York, 1989
  • Austenat E, Heinze P, Rottmann M: 31 months of Continous Intraperitoneal Insulin Infusion (CIPII ) – increase in diabetic control 28 patients
    25th EASDCongress, Lisbon, 1989
  • Austenat E, Stahl T, Glasmacher A: Langzeitergebnisse mit einer stündlich programmierbaren Insulinpumpe: Die Berlin- Freudenbergstudie Teil II
    Akt. Endokr. Stoffw. 9, 1988, 114
  • Rottmann M, Austenat E, Weber B: Erfolgreiche CSII-Behandlung bei Misserfolg intensivierter (IIT) nach dem Basis-Bolus-Konzept (BBK)
    Akt. Endokr. Stoffw. 9, 1988, 113
  • Austenat E, Stahl T: Die kontinuierliche subkutane Insulin-Infusion mit der HTron Hoechst
    Akt. Endokr. Stoffw. 10, 1988, 42-48
  • Austenat E: Insulintherapie mit dem Basis-Bolus-Konzept
    Münch. med. Wschr. 130, 1988, 76-79
  • Austenat E, Reinhold M: Stoffwechseleinstellungen bei Diabetes mellitus unter Nachtklinikbedingungen
    In: Verhaltensmedizin und Diabetes mellitus (Hrgs. Strian F, Hölzl R und Haslbeck M), Springer Berlin – New York, 1988
  • Austenat E: Stoffwechseleinstellungen bei Diabetes mellitus unter ambulanten spezialisierten Tag-Nacht-Kontrollen
    Therapiewoche 36,1986, 4541-3551
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Klinisches Wörterbuch (Hrgs. Pschyrembel)
    Walter de Gruyter Berlin – New York, 255. Auflage, 1986
  • Austenat E, Schräder W: Die ambulante Behandlung des Diabetes mellitus – Auswertung von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenkassen
    IGES Berlin, 1985
  • Wissenschaftliche Beratung: Farbatlas zum Diabetes mellitus
    (Hrgs. Bloom A, Ireland J), Walter de Gruyter Berlin – New York, 1984
  • Austenat E, Rolle F-J und Puçalka K: Erfahrungen mit der kontinuierlichen Insulininfusion beim Coma und Praecoma diabeticum
    Dt. Gesundh.-Wesen 34,1979, 827-831
  • Austenat E, Ilius A und Rahn A: Ein Bericht über eine Peritonealdialyse beim beginnenden akuten Nierenversagen im hyperosmolaren, nicht-ketoazidotischen Coma diabeticum
    Dt. Gesundh.- Wesen 32 ,1977, 2321-2324
  • Austenat E, Krüger B und Szdzuy D: Additive Farbmischungen bei zerebralen Subtraktionsangiogrammen
    Rad. diagn. 18,1977 , 517-525
WISSENSCHAFTLICHE VORTRÄGE
  • Insulintherapie Typ-2-Diabetes, Rotationschema, Diabetes Workshop, Magdeburg, 2018
  • Behandlung Typ 2 Diabetes – das Insulin Dilemma, Diabetes Workshop, Perleberg, 2018
  • Diabetic foot syndrom – diagnostic and treatment, Podologen Congress, Istanbul, 2017
  • Frühzeitige Insulintherapie- Chance oder letzte Option, Diabetes Workshop, Rostock 2017
  • Diabetes Typ 2, Workshop, Rotary, Brandenburg 2016
  • Hypoglykämien bei Diabetes – was tun, Diabetes-Workshop, Berlin
  • Insulin pump therapy in children, governmental Workshop, Baku Aserbaidschan 2014
  • Insulinpumpentherapie, was gilt es zu tun?, Diabetes-Workshop, Barth 2011
  • Insulintherapie, Rostock, 2010
  • Praxisalltag und Diabetes. Diabetes-Workshop, Hohenelse 2010
  • Insulin pump therapy in special situation, Almaty, Kasachstan 2009
  • CSII- special situation, Warschau 2009
  • Moderne Therapieoptionen bei Diabetes mellitus, Berlin 2009
  • Insulinresistenz, Jahresabschlusstagung Diabetologen Mecklenburg-Vorpommern 2009
  • Diabeteskrankheit und Folgen, Berlin 2009
  • Können OAD Insulin ersetzen?, Wismar 2009
  • Aktuelle Entwicklungen in der Diabetologie, Stralsund 2009
  • Verkehrsrecht und Diabetes, Gera 2009
  • CSII-Workshop, Sanofi-Aventis, Berlin 2009
  • Können neue Antidiabetika Insulin ersetzen, Wismar 2008
  • insulin pump therapy in pregnancy, National Diabetes Congress, Astana, Kasachstan, 2008
  • Diabetes Typ 2 – Therapie state of the art, 81. Jahrestagung der Medizinischen Gesellschaft Ost, Cottbus 2007
  • Kraftfahreignung und Diabetes, Verkehrsmedizinische Begutachtung, Akademie für Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz, Ärztekammer Berlin, 2007
  • Wichtige therapeutische Aspekte beim Diabetes mellitus, 81. Klinische Fortbildung, Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Berlin 2006
  • Evidenced based Medicine und moderne Antidiabetika – ein Widerspruch, 13. Diabetes-Praxisworkshop, Berlin 2006
  • Insulineinstellung beim Typ 2 Diabetes, 12. Diabetes-Praxisworkshop, Berlin 2006
  • Neue Therapieoptionen in der Behandlung des Diabetes mellitus, Universitätsklinikum Charite, Berlin 2004
  • Diabetes mellitus – integrierte Versorgung: ist sie erforderlich und wie könnte sie aussehen, 1. Jahreskongress DGIV, Berlin 2004
  • Insulin-Pumpen-Therapie, 47. Fortbildungskurs Klinische Diabetologie der DDG, Charite- Berlin, 2004
  • Wichtige therapeutische Aspekte beim Diabetes mellitus, 70. Klinische Fortbildung, Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Berlin 2003
  • Wichtige therapeutische Aspekte beim Diabetes mellitus, 63. Klinische Fortbildung, Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Berlin 2000
  • Chronische Komplikationen beim Diabetes mellitus, BDI, Refresher-Kurs, Berlin 2000
  • Insulin Pump Therapy, Buones Aires, Argentinia, 1998
  • Insulin Pump Therapy, Seoul, Korea, 1994
  • Therapie mit Acarbose beim Typ I-Diabetes, Internistenkongress, Wiesbaden 1991
  • Aktueller Stand der Therapieführung des Typ I-Diabetes, Workshop Frankfurt/Main 1991
  • Therapie des Typ I – Diabetes, 40. Ärztekongress Berlin 1991
  • Klinische Erfahrungen mit dem Portsystem zur intraperitonealen Insulininfusion, Workshop Frankfurt/Main 1990
  • Therapie der arteriellen Hypertonie und HLP bei Diabetes, 2. Berliner Diabetes-Workshop Berlin 1990
  • Wann Therapie mit einer Insulinpumpe (subcutan und intraperitoneal), Forum Diabetologicum, St. Vencenetius-Krankenhäuser Karlsruhe, 1990
  • Prinzip der Diabetes-Nachtklinik. Ärztliche Fortbildung Aufnahmeklinik für Innere Medizin Klinikum Nürnberg 1989
  • Die intensiviert-konventionelle Insulintherapie. Diabetes-Workshop Hildesheim 1989
  • Arterielle Hypertonie und HLP – Risikofaktoren der Progredienz von Sekundärkomplikationen. 2. Berliner Diabetes-Workshop Berlin 1990
  • Prinzipien der Insulintherapie beim Typ I (IDDM). 1. Berliner Diabetes-Workshop, Berlin 1989
  • Diabetes mellitus: Klassifizierung, Ätiologie und Pathogenese, Therapieziel, Medikamentöse Therapie, Diabetikerschulung und Überwachung. 6. Fortbildungsveranstaltung Mathilden Hospital Herford 1989
  • Die Therapie des arteriellen Hypertonus bei Diabetes mellitus. Ärztliche Fortbildung, Berlin 1988
  • Alltagsprobleme bei Typ I Diabetikern. Diabetes Workshop Bad Homburg 1988
  • Die subkutane Insulinpumpentherapie – Verlauf von Augenhintergrundveränderungen. Berliner Diabetes-Symposium 1988, Berlin
  • Das Basis-Bolus-Konzept. Berliner Diabetes-Symposium Berlin 1987
  • Die Diabetes-Nachtklinik. Diabetes-Symposium Bad Lauterberg 1988
  • Pumpeneinstellungen in der Nachtklinik. 10. Insulinpumpen-Seminar, Klinikum München-Bogenhausen 1988
  • Erfahrungen mit einer stündlich programmierbaren Insulinpumpe. Diabetes-Workshop Bern 1987
  • Betreuung von Diabetes mellitus Patienten in der Kassenarztpraxis – Auswertung kassenärztlicher Daten im Auftrag des Ministerium für Forschung und Technik.
  • Ärztliche Fortbildung, Medlzinische Klinik der Universität Düsseldorf 1985
  • Stoffwechseleinstellungen unter Nachtklinikbedingungen. Ärztliche Fortbildung Diabetes-Forschungsinstitut Düsseldorf 1985
  • Erfahrungen mit der Diabetes-Nachtklinik. Ärztliche Fortbildung Medizinische Klinik der Universität Frankfurt/ Main 1985
  • Diagnostik und Therapie Koma diabeticum. Diabetes Workshop Semmelweis Universität, Budapest 1978
Share This